Zwei Tore von Bajrami reichten Empoli nicht

Der ehemalige Grasshopper Nedim Bajrami traf für den italienischen Zweitligisten Empoli im Cup-Achtelfinal gegen Napoli mit zwei Weitschüssen, die via Pfosten ins Tor gingen. Trotz der beiden schönen Tore des Schweizer U21-Internationalen zum 1:1 (33.) und zum 2:2 (68.) reichte es den Toskanern nicht zum Coup: Napoli gewann mit 3:2.

Zwei Tore von Bajrami reichten Empoli nicht (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Zwei Tore von Bajrami reichten Empoli nicht (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Für Empoli stand mit Nicolas Haas noch ein zweiter Schweizer in der Startformation.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
13.01.21 15:49

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Schweizerinnen top: Gisin Zweite, Gut Vierte, Holdener Achte

Schweizerinnen top: Gisin Zweite, Gut Vierte, Holdener Achte

EU-Kommissarin beklagt mehr als 400 000 Corona-Tote in der EU

EU-Kommissarin beklagt mehr als 400 000 Corona-Tote in der EU