Zwei Raubüberfälle in St. Gallen innerhalb einer Stunde

In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag wurden in St. Gallen gleich zwei junge Männer überfallen. Einer verletzte sich dabei. Laut der Polizei gibt es keinen Zusammenhang der beiden Vorfälle.

Gleich zwei Raubüberfälle fanden in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag in St. Gallen statt. In einem Fall wurde ein Mann mit einem Messer bedroht. (Symbolbild) (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Gleich zwei Raubüberfälle fanden in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag in St. Gallen statt. In einem Fall wurde ein Mann mit einem Messer bedroht. (Symbolbild) (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Um 23.45 Uhr wurde einem 21-Jährigen an der Rosenbergstrasse das Smartphone aus der Hand gerissen, nachdem er vier Jugendlichen die nächsten Zugverbindungen raus suchen wollte, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag schrieb.

Ein 16-jähriger Somalier aus der Region konnte später als mutmasslicher Täter angehalten werden. Er werde nun angezeigt.

Eine Dreiviertelstunde später wurde ein 26-Jähriger auf der Turmgasse mit einem Messer bedroht und dazu aufgefordert, Geld auszuhändigen. Er versuchte zu flüchten. Dabei kam es zu einem Handgemenge, der 26-Jährige stürzte und verletzte sich. Er konnte selbstständig zum Arzt gehen.

Die zwei Unbekannten flüchteten ohne Beute. Sie werden nun von der Polizei gesucht.

(sda)


Daten:

News Redaktion
20.05.22 15:00

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Deutscher Bundestag kippt Werbeverbot für Abtreibung

Deutscher Bundestag kippt Werbeverbot für Abtreibung

Stones-Konzert in Berlin: Vorzugstickets für Schweizer Fans

Stones-Konzert in Berlin: Vorzugstickets für Schweizer Fans