Zu viel Rauch: Kerenzerbergtunnel temporär gesperrt

Der knapp vier Kilometer lange Kerenzerbergtunnel ist am frühen Montagnachmittag wegen zu viel Rauch vorübergehend für den Verkehr gesperrt worden. Ein Lastwagen, der auf der A3 Richtung Chur unterwegs war, war in der Röhre mit einem Motorschaden stehen geblieben.

Der Lastwagen, der einen Motorenschaden aufwies, musste am Montagnachmittag aus dem Kerenzerbergtunnel geschleppt werden. (FOTO: Keystone/Kapo GL)
Der Lastwagen, der einen Motorenschaden aufwies, musste am Montagnachmittag aus dem Kerenzerbergtunnel geschleppt werden. (FOTO: Keystone/Kapo GL)

Die Sperre erfolgte am Nachmittag um 14.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Glarus informierte. Der Verkehr wurde angehalten, der Tunnel gelüftet. Die Feuerwehren Näfels-Mollis GL und Quarten SG brachten die Lage unter Kontrolle. Es wurde niemand verletzt.

Der defekte Lastwagen musste aus dem Tunnel geschleppt werden, andere Fahrzeuge in der Röhre wurden hinaus geleitet. Der Vorfall führte laut Polizei während rund zweier Stunden zu Verkehrsbehinderungen mit Rückstau. Von Feuerwehr, Ambulanz, Strassenunterhaltsdienst und Polizei standen rund 50 Personen im Einsatz.

(sda)


Daten:

News Redaktion
11.01.21 17:33

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Motion fordert Livestreams für Thurgauer Grossrats-Sitzungen

Motion fordert Livestreams für Thurgauer Grossrats-Sitzungen

Oh Embolo! Teil 2. So wehrt sich Breel gegen Party-Vorwurf

Oh Embolo! Teil 2. So wehrt sich Breel gegen Party-Vorwurf