Wolfsburg nach Verlängerung weiter

Wolfsburg hat die 1. Runde im deutschen Cup nur mühevoll überstanden. Die Mannschaft mit den Schweizern Admir Mehmedi, Kevin Mbabu und Renato Steffen setzte sich beim Drittligisten Hallescher FC erst nach Verlängerung mit 5:3 durch.

Wolfsburg nach Verlängerung weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / FILIP SINGER)
Wolfsburg nach Verlängerung weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / FILIP SINGER)

Während Mehmedi nicht zum Einsatz kam, gab der frühere Young Boy Mbabu sein Debüt für den neuen Klub. Er wurde in der 114. Minute eingewechselt. Bereits in der 85. Minute kam Steffen ins Spiel. Kurz danach sah der Wolfsburger Joshua Guilavogui die Gelb-Rote Karte (89.) und glich der Aussenseiter zum 3:3 aus (91.). In der Verlängerung traf der Bundesligist in den ersten vier Minuten zweimal, das zweite Mal durch Josip Brekalo nach Vorlage von Steffen.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
12.08.19 21:11

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren gestorben

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson mit 61 Jahren gestorben

Dortmund und Liverpool weiter, Ajax scheitert

Dortmund und Liverpool weiter, Ajax scheitert