Wien zahlt in Corona-Krise Menschen über 65 Jahren Taxi-Freifahrten

Die Stadt Wien zahlt angesichts des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus allen Menschen über 65 Jahre einen Taxi-Gutschein in Höhe von 50 Euro. Die Mittel für die Aktion sind am Donnerstag vom Gemeinderat freigegeben worden.

Menschen über 65 Jahre erhalten in Wien einen Taxi-Gutschein in Höhe von 50 Euro. Damit soll das Infektionsrisiko durch mögliche Kontakte in Bussen und Bahnen minimiert werden. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/APA/APA/GEORG HOCHMUTH)
Menschen über 65 Jahre erhalten in Wien einen Taxi-Gutschein in Höhe von 50 Euro. Damit soll das Infektionsrisiko durch mögliche Kontakte in Bussen und Bahnen minimiert werden. (Themenbild) (FOTO: KEYSTONE/APA/APA/GEORG HOCHMUTH)

Von der Massnahme können rund 300000 Personen profitieren. Mit den Taxi-Gutscheinen könne die ältere Generation zu den notwendigen Terminen mit dem Taxi fahren und so das Infektionsrisiko durch mögliche Kontakte in Bussen und Bahnen minimieren, sagte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ).

Das Coronavirus ist vor allem für Ältere gefährlich. Die Gutscheine sind Teil eines insgesamt 85 Millionen Euro schweren Corona-Hilfspakets der rot-grün regierten österreichischen Hauptstadt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
26.03.20 20:37

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Rentner-Vertreter warnen vor Diskriminierung auf Intensivstation

Rentner-Vertreter warnen vor Diskriminierung auf Intensivstation

Bundesgericht lehnt Verschiebung von US-Vorwahl in Wisconsin ab

Bundesgericht lehnt Verschiebung von US-Vorwahl in Wisconsin ab