US-Präsident Trump aus Zürich abgeflogen

Der Besuch des US-Präsidenten Donald Trump am diesjährigen WEF ist vorbei. Die Präsidentenmaschine Air Force One ist am Mittwoch um 16:25 Uhr vom Flughafen Zürich in Richtung Washington abgehoben, fast drei Stunden später als ursprünglich geplant.

US-Präsident Trump aus Zürich abgeflogen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
US-Präsident Trump aus Zürich abgeflogen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Wegen Nebels konnte Trump nicht per Helikopter von Davos nach Zürich reisen. Stattdessen kam die US-Delegation in ihrem Autokonvoi, was den Start der Regierungsmaschinen nach hinten verschob. Trumps Teilnahme am WEF dauerte rund eineinhalb Tage.

Diese Zeit nutzte er vorwiegend, um sich selbst zu loben. Die amerikanische Wirtschaft sei die "erfolgreichste der Welt". "Wir sind die Nummer eins im Universum!"

Daneben machte er Druck auf die EU. Wenn sie sich nicht rasch mit der US-Regierung auf ein neues Handelsabkommen einige, würden neue Strafzölle auf den Import von Autos und anderen Waren drohen.

Nach dem Abschluss des Teilabkommens mit China sei es nun an der Zeit, sich um die "unfairen" Handelsbeziehungen mit Europa zu kümmern, sagte Trump am Mittwoch vor Journalisten.


Daten:

Roman Spirig
22.01.20 16:58

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Wegen Corona? Krankenkassen-Prämien steigen im Mittel um 0,5 Prozent

Wegen Corona? Krankenkassen-Prämien steigen im Mittel um 0,5 Prozent

Polizei stoppt auf A14 bei Ebikon LU alkoholisierten Chauffeur

Polizei stoppt auf A14 bei Ebikon LU alkoholisierten Chauffeur