Übernahme-Gerüchteküche rund um Credit Suisse brodelt

Die Gerüchteküche rund um die strauchelnde Credit Suisse brodelt: Am Samstag meldete die Wirtschaftszeitung "Financial Times, dass der Fondsverwalter Blackrock an einem Übernahmeangebot arbeite. Wenig später wurde das Gerücht von der Agentur Bloomberg dementiert.

Wilde Gerüchte rund eine mögliche Übernahme der Credit Suisse. Im Bild die Filiale in Luzern. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER)
Wilde Gerüchte rund eine mögliche Übernahme der Credit Suisse. Im Bild die Filiale in Luzern. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER)

Die "Financial Times" berichtete unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person, Blackrock arbeite an einem Angebot für die Credit Suisse. Es wäre ein konkurrierendes Angebot zu der möglichen Übernahme durch die UBS.

Die Amerikaner prüften eine Reihe von Optionen und arbeiteten mit anderen Investoren zusammen, so die britische Wirtschaftszeitung. Der weltgrösste Fondsverwalter BlackRock könnte sich entscheiden, nur für Teile des Geschäfts zu bieten und habe seine Absicht der Credit Suisse mitgeteilt.

Bloomberg wiederum schrieb etwas später, BlackRock habe weder die gesamte noch einen Teil der Credit Suisse im Visier.

(sda)


Daten:

News Redaktion
18.03.23 12:34

Themen:

Wirtschaft

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Stellvertreter der Gesellschaft: Die Ampel feiert den Streit

Stellvertreter der Gesellschaft: Die Ampel feiert den Streit

Trainer Conte bei Tottenham Hotspur entlassen

Trainer Conte bei Tottenham Hotspur entlassen