Thun gelingt Befreiungsschlag dank Joker Kyeremateng

Absteiger Thun findet in der 24. Runde der Challenge League aus der Abwärtsspirale heraus. Gegen Kriens gewinnen die Berner Oberländer 1:0 und rücken wieder nahe an den 2. Platz heran.

Er kommt und trifft: Gabriel Kyeremateng führt Thun nur Sekunden nach seiner Einwechslung zum Sieg (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Er kommt und trifft: Gabriel Kyeremateng führt Thun nur Sekunden nach seiner Einwechslung zum Sieg (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Nach vier Niederlagen in der Meisterschaft in Folge avancierte Gabriel Kyeremateng gegen Kriens zum Heilsbringer für Thun. Der 21-jährige Deutsche erzielte eine Minute nach seiner Einwechslung den einzigen Treffer der Partie.

Die Thuner Trendwende kommt zum richtigen Zeitpunkt. Am Freitag hatte mit GC (0:1 gegen Winterthur) und Schaffhausen (1:3 gegen Stade Lausanne-Ouchy) das Führungsduo der Challenge League verloren. Dank den drei Punkten rückte das Team Carlos Bernegger bis auf einen Punkt an den von Schaffhausen belegten Barrage-Platz heran.

Thun - Kriens 1:0 (0:0). - SR Thies. - Tor: 76. Kyeremateng 1:0.

1. Grasshoppers 24/45 (39:26). 2. Schaffhausen 24/41 (42:28). 3. Thun 24/40 (37:31). 4. Stade Lausanne-Ouchy 24/39 (37:27). 5. Aarau 24/36 (43:36). 6. Winterthur 24/34 (35:30). 7. Wil 24/31 (25:28). 8. Kriens 24/22 (24:34). 9. Neuchâtel Xamax FCS 24/22 (23:44). 10. Chiasso 24/20 (21:42).

(sda)


Daten:

News Redaktion
06.03.21 20:42

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Bundesrat reist nach Brüssel für Gespräche zum Rahmenabkommen

Bundesrat reist nach Brüssel für Gespräche zum Rahmenabkommen

US-Polizistin nach Tötung eines Schwarzen wegen Totschlags angeklagt

US-Polizistin nach Tötung eines Schwarzen wegen Totschlags angeklagt