Tesla-Chef will Gewinnschwelle trotz Coronavirus-Krise erreichen

Der US-Elektroautopionier Tesla will trotz der Coronavirus-Pandemie im zweiten Quartal die Gewinnschwelle erreichen. Tesla-Chef Elon Musk forderte seine Mitarbeiter dazu auf, dass sie "alles geben sollten, um ein gutes Ergebnis zu erzielen".

Elon Musk verschickt eine Motivations-Email an die Belegschaft, damit der Tesla-Konzern im zweiten Quartal doch noch die Gewinnschwelle erreichen kann. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/John Raoux)
Elon Musk verschickt eine Motivations-Email an die Belegschaft, damit der Tesla-Konzern im zweiten Quartal doch noch die Gewinnschwelle erreichen kann. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/AP/John Raoux)

Dies geht aus einer internen Mail Musks am Montag (Ortszeit) hervor. Es werde knapp mit den schwarzen Zahlen, hiess es weiter.

Der Autobauer dürfte in dieser Woche seine Auslieferungszahlen für das zweite Quartal präsentieren. Analysten gehen davon aus, dass Tesla rund 74000 Fahrzeuge an die Kundschaft gebracht hat. In der Coronavirus-Krise ist die Nachfrage nach Fahrzeugen aber generell gesunken.

(sda)


Daten:

News Redaktion
30.06.20 02:12

Themen:

Wirtschaft

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Polizei geht bei Tigerangriff von Unfall aus und sucht Zeugen

Polizei geht bei Tigerangriff von Unfall aus und sucht Zeugen

Sonova zieht wegen Coronakrise Sparschraube an

Sonova zieht wegen Coronakrise Sparschraube an