Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf

Der Ostschweizer Stefan Küng fährt die 107. Tour de France nicht zu Ende und gibt am Mittwoch vor dem Start zur 17. Etappe in Grenoble auf.

Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
Mehr Vorbereitungszeit für WM-Zeitfahren: Küng gibt Tour auf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Wie Vorjahressieger Egan Bernal trat auch Stefan Küng nicht zur 17. Etappe der Tour de France an. Der 26-jährige Thurgauer verschafft sich durch die Aufgabe fünf zusätzliche Tage Erholungszeit im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Imola.

In der Emilia Romagna bestreitet Küng, der bei seinen drei vorherigen Teilnahmen an der Frankreich-Rundfahrt jeweils bis Paris dabei blieb, am 25. September das Einzelzeitfahren. Als Europameister gehört der Fahrer des Teams Groupama-FDJ zum Favoritenkreis.

Küng lag nach der Tour-Bergetappe vom Dienstag, in welcher er fast mit den Anwärtern auf den Tour-Sieg ins Ziel kam, im Gesamtklassement mit einem Rückstand von rund zwei Stunden auf Platz 53. Nach der Aufgabe des Thurgauers verbleiben noch drei Schweizer im Tour-Fahrerfeld: Marc Hirschi, Sébastien Reichenbach und Michael Schär.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
16.09.20 17:55

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Quintana spricht von völlig legalen Präparaten

Quintana spricht von völlig legalen Präparaten

Bericht: Harte Drogen in Europa gefährlich auf dem Vormarsch

Bericht: Harte Drogen in Europa gefährlich auf dem Vormarsch