Starkes Saisondebüt von Kuonen im Weltcup

Von den beiden Schweizer Zweierbob-Teams beim Weltcup in Königssee können nur Michael Kuonen und Marco Tanner zufrieden sein.

Starker Auftritt in Königssee: Michael Kuonen (re.) und sein Anschieber Marco Tanner fuhren auf den 8. Platz. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Starker Auftritt in Königssee: Michael Kuonen (re.) und sein Anschieber Marco Tanner fuhren auf den 8. Platz. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Obwohl sie beim Start nicht mit den Besten mithalten konnten, belegten sie in Oberbayern den guten 8. Platz.

Kuonen war in der internen Qualifikation nur der drittbeste Schweizer gewesen und hatte deshalb bis jetzt warten müsssen, ehe er in dieser Saison zu seinem Debüt im Weltcup kam. Dieses nützte der Oberwalliser zu einem starken Resultat.

Simon Friedli/Adrian Fässler belegten hingegen nur den 16. Platz und waren damit so schlecht wie noch nie in diesem Winter. Michael Vogt, der Drittplatzierte in der Gesamtwertung, verzichtete zugunsten der Junioren-WM in St. Moritz auf den Start in Königssee.

Der Sieger hiess zum zehnten Mal im elften Saisonrennen Francesco Friedrich aus Deutschland.

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.01.21 15:44

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

London will bis Ende Juni alle Corona-Massnahmen aufheben

London will bis Ende Juni alle Corona-Massnahmen aufheben

Auch der C41 in Rot und Weiss

Auch der C41 in Rot und Weiss