Stadt Zürich kauft das "Theater 11"

Das "Theater 11" in Zürich Oerlikon wechselt den Besitzer. Der Stadtrat hat sich entschieden, das gesetzliche Vorkaufsrecht auszuüben und das Gebäude in städtischen Besitz zu bringen. An der heutigen Nutzung ändert sich nichts.

Die Stadt Zürich übt ihr Vorkaufsrecht aus und übernimmt das
Die Stadt Zürich übt ihr Vorkaufsrecht aus und übernimmt das "Theater 11". An der Nutzung soll sich nichts ändern. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Das Kulturhaus wurde 1965 von der Stadt Zürich errichtet und später im Baurecht abgegeben. 2006 wurde das Gebäude umfassend um- und ausgebaut, so dass es sich in einem guten Zustand befindet, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Die bisherige Baurechtsnehmerin MCH Messe Schweiz AG will sich davon trennen und hat sich mit der Betreiberin des Theaters auf den Verkauf des Baurechts geeinigt, wie es weiter heisst. Für den Erwerb bewilligte der Stadtrat 325'000 Franken. Dieser Betrag entspricht dem Kaufpreis für das Baurecht abzüglich des an die Stadt zu übertragenden Erneuerungsfonds.

(sda)


Daten:

News Redaktion
25.01.23 12:50

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Mixed-Staffel eröffnet am Mittwoch mit Zuversicht WM in Oberhof

Mixed-Staffel eröffnet am Mittwoch mit Zuversicht WM in Oberhof

USA schiessen chinesischen Ballon ab

USA schiessen chinesischen Ballon ab