Stadt Luzern weitet Maskenpflicht an Hort und Schulen aus

In der Stadt Luzern steigt die Zahl von Schülerinnen und Schülern, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Ab sofort gilt daher für alle Kinder ab der 1. Klasse in den Betreuungsangeboten Maskenpflicht. Gleiches gilt auch in zwei besonders betroffene Schulhäusern.

Stadt Luzern weitet Maskenpflicht an Hort und Schulen aus (Foto: KEYSTONE / DPA-Zentralbild / PATRICK PLEUL)
Stadt Luzern weitet Maskenpflicht an Hort und Schulen aus (Foto: KEYSTONE / DPA-Zentralbild / PATRICK PLEUL)

Die Statistik zeige, dass die Masken vor Ansteckungen schützen würden, teilte die Stadt Luzern am Donnerstag mit. So hätten sich zuletzt weniger Jugendliche ab der 5. Klasse, für die seit längerer Zeit eine Maskenpflicht im Unterricht gilt, angesteckt als in der 1. bis 4. Klasse.

Besonders hoch sind die Fallzahlen in den Schulen Säli und Steinhof. Dort gilt bis Freitag eine Maskenpflicht für alle. Am Mittwochnachmittag waren von den rund 460 Kindern 55 in Isolation und 61 in Quarantäne. Vier Klassen sind aufgrund mehrerer positiv getesteter Kinder in Quarantäne.

Die Stadt werde sich beim Kanton Luzern dafür einsetzen, dass weitere Testings durchgeführt werden können. Reihentests bietet der Kanton Luzern erst ab der Sekundarstufe I an.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
25.11.21 12:15

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

BAG meldet 10'466 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

BAG meldet 10'466 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

Schweizer Fussballerinnen in Vilnius hoch überlegen

Schweizer Fussballerinnen in Vilnius hoch überlegen