Sion löst sich mit erstem Auswärtssieg vom 9. Rang

Dank seinem ersten Auswärtssieg der Saison löst sich der FC Sion in der Super League vom 9. Platz. Die Walliser gewinnen bei Aufsteiger Lausanne-Sport 1:0.

Der Sittener Verteidiger Jan Bamert (links) gegen den Lausanner Rafik Zekhnini (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)
Der Sittener Verteidiger Jan Bamert (links) gegen den Lausanner Rafik Zekhnini (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Das Team von Trainer Fabio Grosso brachte mit dem Erfolg fürs Erste drei Punkte zwischen sich und den neuntplatzierten FC Luzern, der wegen seiner Coronavirus-Fälle zweimal aussetzen muss.

Der französische Teenager Evann Guessand, der in Lausannes Angriff die Abwesenheit des gravierend verletzten Goalgetters Aldin Turkes auffangen soll, blieb früh im Spiel mit einem Drehschuss an Sions ausgezeichnetem Goalie Timothy Fayulu hängen. Auch später im Spiel scheiterte Guessand zweimal knapp. Nach der Startphase jedoch dominierten längere Zeit die Walliser. Sie hätten in der ersten Halbzeit höher in Führung gehen können als durch das Tor, das Gaëtan Karlen nach einer Corner-Variante erzielte. Christian Zock beispielsweise verzog einen Kopfball aus kurzer Distanz.

In der zweiten Hälfte war Lausanne über weite Strecken stärker, aber die beste Möglichkeit hatte wieder Sion. Verteidiger Ayoub setzte einen Kopfball an die Latte. Für die Lausanner um Trainer Giorgio Contini wäre ein Remis trotzdem verdient gewesen. Kurz vor Schluss beging der Sittener Goalie Timothy Fayulu ein Foul, ohne dass Schiedsrichter Lionel Tschudi auf Penalty entschied. Auch der VAR intervenierte nicht.

Der letzte Auswärtssieg der Sittener in der Meisterschaft war das 2:1 bei Servette, mit dem sie in der letzten Runde der Saison 2019/20 den Ligaerhalt sicherstellten. In der neuen Saison holten sie bis zum Sieg im Waadtland aus sieben Spielen auf fremden Plätzen nur drei Punkte mit drei Unentschieden.

Lausanne-Sport - Sion 0:1 (0:1)

SR Tschudi. - Tor: 26. Karlen (Grgic) 0:1.

Lausanne-Sport: Diaw; Boranijasevic, Loosli, Elton Monteiro, Flo (76. Suzuki); Kukuruzovic; Puertas (83. Thomas), Barès (57. Mahou); Brazão, Guessand (83. Lukembila), Zekhnini (76 Schmidt).

Sion: Fayulu; Bamert, Ruiz, Abdellaoui; Tosetti, Zock, Grgic, Theler; Doldur (66. Clemenza), Wakatsuki (82. Khasa), Karlen (66. Luan).

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Turkes, Geissmann, Falk und Zohouri (alle verletzt). Sion ohne Ndoye, Iapichino, Araz, Martic, Andersson und Kabashi (alle verletzt). 58. Kopfball von Abdellaoui an die Latte. Verwarnungen: 3. Puertas (Foul), 5. Zock (Foul), 56. Abdellaoui (Foul), 65. Ruiz (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 14/31 (22:10). 2. St. Gallen 14/23 (14:11). 3. Basel 15/23 (21:20). 4. Zürich 15/22 (23:17). 5. Lugano 14/20 (14:13). 6. Servette 14/19 (13:14). 7. Lausanne-Sport 15/19 (18:18). 8. Sion 15/16 (15:20). 9. Luzern 14/13 (20:23). 10. Vaduz 14/7 (11:25).

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.01.21 20:21

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Ärzte in Deutschland beklagen einen

Ärzte in Deutschland beklagen einen "Impfstau"

YBs Chance in der Zeit des abgeschafften Heimvorteils

YBs Chance in der Zeit des abgeschafften Heimvorteils