Servette vorsorglich in Quarantäne - Spiel in Langnau verschoben

Der Genfer Kantonsarzt stellt die Mannschaft von Genève-Servette vorsorglich erneut unter Quarantäne. Das für Sonntag angesetzte Auswärtsspiel gegen die SCL Tigers muss verschoben werden.

Corona-Fall im Team: Den Spielern von Genève-Servette droht erneut eine längere Zwangspause (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)
Corona-Fall im Team: Den Spielern von Genève-Servette droht erneut eine längere Zwangspause (FOTO: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

Die Mannschaft von Genève-Servette wurde vorsorglich unter Quarantäne gestellt, nachdem ein Teammitglied positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Genfer Kantonsarzt wird nun über eine definitive Quarantäne-Anordnung entscheiden. Die Servettiens mussten in dieser Saison bereits zweimal aufgrund positiver Coronavirus-Fälle in Quarantäne.

Bei einer neuerlichen, längeren Zwangspause müssten auch für die Partien am Dienstag gegen Fribourg-Gottéron, am Donnerstag in Bern sowie am Sonntag zuhause gegen Lausanne ein neuer Termin gefunden werden.

(sda)


Daten:

News Redaktion
24.01.21 12:07

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Zaun vor Palast in Mexiko in Denkmal für ermordete Frauen verwandelt

Zaun vor Palast in Mexiko in Denkmal für ermordete Frauen verwandelt

Ajax Amsterdam setzt Serie der Ungeschlagenheit fort

Ajax Amsterdam setzt Serie der Ungeschlagenheit fort