Schwere Explosion im Diplomatenviertel von Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es in einem Diplomatenviertel eine schwere Explosion gegeben.

Taliban-Kämpfer stehen am Explosionsort in der Nähe einer Moschee in der afghanischen Hauptstadt. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ebrahim Noroozi)
Taliban-Kämpfer stehen am Explosionsort in der Nähe einer Moschee in der afghanischen Hauptstadt. Foto: Ebrahim Noroozi/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Ebrahim Noroozi)

Wie ein Sprecher des Innenministeriums dem afghanischen Nachrichtensender Tolo News am Freitag mitteilte, ereignete sich die Detonation nahe einer Moschee, als Gläubige nach dem Gebet das Gebäude verliessen. Augenzeugen hätten berichtet, dass eine Magnetbombe explodiert sei.

Offizielle Angaben zu Toten gibt es bislang nicht. Aus einem Krankenhaus heiss es jedoch, dass bereits vier Tote und weitere Verletzte eingeliefert worden seien.

Bisher hat sich noch niemand zu der Explosion bekannt. Seit Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban im August 2021 gab es merfach Anschläge auf Zivilisten durch die Terrormiliz Islamischer Staat.

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.09.22 15:19

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Hurrikan

Hurrikan "Orlene" trifft auf Mexikos Pazifikküste

28-Jähriger rast in Rübenfeld

28-Jähriger rast in Rübenfeld