Schaf in Oberiberg SZ gerissen

Auf der Alp Mürlen in Oberiberg SZ ist am Donnerstag ein Schaf gerissen worden. Die Spuren deuten darauf hin, dass ein Wolf am Werk gewesen sein könnte. Die Schwyzer Kantonspolizei hat den Herdenschutzalarm für Kleintierzüchter und Landwirte ausgelöst.

Im Kanton Schwyz wird ein Wolf verdächtigt, Schafe gerissen zu haben. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/BORIS ROESSLER)
Im Kanton Schwyz wird ein Wolf verdächtigt, Schafe gerissen zu haben. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/BORIS ROESSLER)

Ein Schafhalter fand das tote Tier und meldete dies der Wildhut, wie das Schwyzer Amt für Wald und Natur mitteilte. Der Wildhüter habe dem toten Schaf eine DNA-Probe entnommen, die nun im Labor untersucht wird.

Im Kanton Schwyz war zuletzt am 7. Juni ein Schaf gerissen worden. Dieses befand sich im Gebiet Allmeind in der Gemeinde Wangen. Die Auswertung der DNA-Probe dieses Risses liegt noch nicht vor.

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.06.22 16:14

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Zurich verkauft Lebensversicherungsportfolio in Deutschland

Zurich verkauft Lebensversicherungsportfolio in Deutschland

Regen erschwert Rettungsarbeiten nach Erdbeben in Afghanistan

Regen erschwert Rettungsarbeiten nach Erdbeben in Afghanistan