Rothenburg Station erhält zusätzlichen RegioExpress-Halt

Der Bahnhof Rothenburg Station erhält einen zusätzlichen RegioExpress-Halt. Der Verbundrat des Verkehrsverbunds Luzern (VVL) hat sich damit gegen einen Halt in Rothenburg Dorf entschieden.

In Rothenburg Station hält der RegioExpress zwischen Olten und Luzern künftig einmal mehr. (FOTO: googlemaps)
In Rothenburg Station hält der RegioExpress zwischen Olten und Luzern künftig einmal mehr. (FOTO: googlemaps)

Der RegioExpress Luzern-Olten bedient die Haltestelle Aarburg-Oftringen ab 13. Dezember nicht mehr. Das macht im neuen Fahrplan einen zusätzlichen Halt auf der Strecke in Rothenburg Station möglich, wie der VVL am Donnerstag mitteilte.

Die Gemeinde Emmen hatte sich für einen zusätzlichen Halt in Rothenburg Dorf stark gemacht. Auch wurden eine Petition sowie ein Kantonsratspostulat zugunsten des Halts Rothenburg Dorf eingereicht.

Dass die Wahl auf Rothenburg Station fiel, begründet der VVL mit dem Neubau des Bahnhofs und Bushubs Rothenburg Station. Der zusätzliche Halt verbessere die Erreichbarkeit der Arbeitsplätze mit dem öffentlichen Verkehr im wachsenden Arbeitsplatzgebiet Rothenburg insbesondere aus dem nördlichen Kantonsteil. Das wirke sich positiv auf die Mobilitätsabwicklung aus. Zudem bestehen aus Rothenburg Dorf häufigere Busverbindungen nach Luzern.

Mit dem Entscheid gibt es in Rothenburg Station stündlich neu drei statt zwei Bahnverbindungen nach Luzern und nach Olten. Der Verbundrat will die Wirkung des RegioExpress-Halts einem Monitoring unterziehen. Eine Neubeurteilung sei nicht ausgeschlossen.

Der VVL teilte zudem mit, er halte im Zusammenhang mit den zu hohen Subventionszahlungen an die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) an der Rückforderung von rund 16 Millionen Franken fest. Die Höhe der Forderung werde aktuell zusammen mit dem Bundesamt für Verkehr (BAV) bereinigt. Die Rückzahlung wird je zur Hälfte an den Kanton und an die Luzerner Gemeinden weitergeleitet.

(sda)


Daten:

News Redaktion
26.03.20 15:31

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Schwyzer Kantonalbank spendet 5000 vorrätige Masken an Spitäler

Schwyzer Kantonalbank spendet 5000 vorrätige Masken an Spitäler

Trump zum zweiten Mal negativ auf Coronavirus getestet

Trump zum zweiten Mal negativ auf Coronavirus getestet