René Langel, Mitbegründer des Montreux Jazz, ist gestorben

Der Mitbegründer des Montreux Jazz Festivals, René Langel, ist am Mittwoch in Lausanne gestorben. Der ehemalige Journalist und leidenschaftliche Jazzmusiker hätte im November seinen 97. Geburtstag gefeiert, wie seine Familie mitteilte.

René Langel hatte neben seinem Beruf als Journalist eine Leidenschaft für den Jazz. Er war einer der Mitbegründer des Montreux Jazz Festival. Am Mittwoch ist er kurz vor seinem 97. Geburtstag gestorben. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ALESSANDRO DELLA VALLE)
René Langel hatte neben seinem Beruf als Journalist eine Leidenschaft für den Jazz. Er war einer der Mitbegründer des Montreux Jazz Festival. Am Mittwoch ist er kurz vor seinem 97. Geburtstag gestorben. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ALESSANDRO DELLA VALLE)

René Langel wurde am 25. November 1924 in Neuenburg geboren. Er hat für verschiedene Westschweizer Medien gearbeitet, insbesondere für die Tribune de Lausanne und Vevey-Riviera, wo er Chefredakteur war.

Eine der Leidenschaften des Saxophonisten war der Jazz. Zusammen mit Claude Nobs und Géo Voumard gründete er 1967 das Montreux Jazz Festival.

(sda)


Daten:

News Redaktion
13.10.21 12:33

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Logitech macht trotz Rekordumsatz weniger Gewinn

Logitech macht trotz Rekordumsatz weniger Gewinn

Mikaela Shiffrin siegt in Sölden knapp vor Lara Gut-Behrami

Mikaela Shiffrin siegt in Sölden knapp vor Lara Gut-Behrami