Pole-Position für Leclerc, Verstappen mit zu wenig Sprit

Charles Leclerc hat im Qualifying für den Grand Prix von Singapur die Nase vorn. Der Monegasse im Ferrari sichert sich vor Sergio Perez im Red Bull hauchdünn die Pole-Position.

Pole-Mann Charles Leclerc und sein Ferrari-Team haben im Qualifying einmal mehr tolle Arbeit geleistet (FOTO: KEYSTONE/EPA/MOHD RASFAN)
Pole-Mann Charles Leclerc und sein Ferrari-Team haben im Qualifying einmal mehr tolle Arbeit geleistet (FOTO: KEYSTONE/EPA/MOHD RASFAN)

Die Zeiten-Jagd vor dem sechstletzten Rennen der laufenden Formel-1-Saison entwickelte sich zu einer äusserst engen Angeleinheit. Am Ende war Leclerc auf seiner besten Runde lediglich 22 respektive 54 Tausendstel schneller als Perez und Lewis Hamilton im Mercedes.

WM-Leader Max Verstappen musste sich mit dem 8. Startplatz begnügen. Der Niederländer, der bereits am Sonntag seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen könnte, war auf Kurs Richtung Startplatz 1, musste seine letzte Runde aber abbrechen, weil in seinem Red Bull zu wenig Benzin getankt war.

Nicht im Finale der besten zehn Autos vertreten waren die Fahrer des Teams Alfa Romeo. Zhou Guanyu wird das Flutlicht-Rennen von Position 15 in Angriff nehmen, direkt vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas.

(sda)


Daten:

News Redaktion
01.10.22 16:21

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Mexikos Präsident: Perus abgesetzter Staatschef bat um Asyl

Mexikos Präsident: Perus abgesetzter Staatschef bat um Asyl

Spielzeuggeschenke bleiben von der Inflation nicht verschont

Spielzeuggeschenke bleiben von der Inflation nicht verschont