Obwalden verteilt 1,08 Millionen Franken für Energiesparmassnahmen

Das Obwaldner Energieförderprogramm ist ausgeschöpft. 2022 gingen über 170 Gesuche ein um Unterstützung für bessere Gebäudedämmung und Haustechnik sowie Beratung. Der Kanton verteilte die 1,08 Millionen Franken, die er dafür im Budget eingestellt hatte.

Der Kanton Obwalden vergab 1,08 Millionen Franken Förderbeiträge unter anderem für bessere Gebäudedämmung. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Der Kanton Obwalden vergab 1,08 Millionen Franken Förderbeiträge unter anderem für bessere Gebäudedämmung. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Mit dem Förderprogramm seien Aufträge in der Höhe von rund 9 Millionen Franken ausgelöst worden, teilte das Obwaldner Baudepartement am Mittwoch mit. Dringend erhöht werden müsse der Anteil an Gesamtsanierungen, der bei den Gesuchen rund 15 Prozent betrug.

Mit der Ausschöpfung des Kantonsbeitrags können Gesuche, die ab Ende November 2022 eingegangen sind, in diesem Jahr nicht mehr berücksichtigt werden können. Im nächsten Jahr soll mehr Geld im Förderprogramm zur Verfügung stehen, damit Gesamtsanierungen interessanter werden. Der Kantonsrat muss den entsprechenden Budgetposten zuerst aber noch bewilligen.

(sda)


Daten:

News Redaktion
30.11.22 09:46

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Obwaldner Kinder werden künftig später eingeschult

Obwaldner Kinder werden künftig später eingeschult

Jury berät in Prozess gegen Halloween-Attentäter in New York

Jury berät in Prozess gegen Halloween-Attentäter in New York