National Portrait Gallery in London öffnet im Juni wieder ihre Türen

Nach gut dreijähriger Renovierungspause können Kunstinteressierte vom kommenden Sommer an in London wieder die National Portrait Gallery besuchen.

ARCHIV - Die National Portrait Gallery in der Nähe des Trafalgar Square in London. Foto: Aaron Chown/PA/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Aaron Chown)
ARCHIV - Die National Portrait Gallery in der Nähe des Trafalgar Square in London. Foto: Aaron Chown/PA/dpa (FOTO: Keystone/PA Wire/Aaron Chown)

Zum Auftakt werden vom 22. Juni an bislang unbekannte Porträts von Paul McCartney aus seinen frühen Beatles-Zeiten sowie eine Ausstellung der britischen Fotografin Yevonde namens "Life and Colour" gezeigt, wie das Museum am Mittwoch mitteilte.

Später im Herbst sollen neue Arbeiten des Künstlers David Hockney zu sehen sein. Interessierte Besucherinnen und Besucher können sich bereits Tickets für die Ausstellungen sichern.

Im Frühjahr 2020 war die Galerie in der Nähe des zentralen Londoner Trafalgar Square für die Öffentlichkeit geschlossen werden. Seitdem lief eine umfangreiche Renovierung, das Eingangsfoyer wurde neugestaltet sowie ein Lernzentrum aufgebaut. Dabei haben die Verantwortlichen mit jungen Menschen aus verschiedenen Londoner Stadtteilen, Schulen und anderen Vertretern der Öffentlichkeit zusammengearbeitet.

Auch die Sammlung des Museums ist vollständig neu sortiert und aufbereitet worden. Der National Lottery Heritage Fund sowie mehrere Stiftungen haben die Neugestaltung mitfinanziert.

(sda)


Daten:

News Redaktion
25.01.23 12:51

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Care: Schneefall behindert Rettungseinsätze

Care: Schneefall behindert Rettungseinsätze

Netflix vor dem Schlafen ist weniger schädlich als gedacht

Netflix vor dem Schlafen ist weniger schädlich als gedacht