Mutmassliche Sprayer flüchten vor Polizei in Bahntunnel

Zwei jugendliche mutmassliche Sprayer sind in St. Gallen am Samstag vor der Polizei in einen Bahntunnel geflüchtet. Dort wurden die beiden 16-Jährigen festgenommen.

In St. Gallen nahm die Polizei am Samstag zwei mutmassliche Sprayer fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
In St. Gallen nahm die Polizei am Samstag zwei mutmassliche Sprayer fest. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Die Jugendlichen sollen zuvor kurz vor 19.00 Uhr beim Ruckhalden-Bahntunnel an der Güterbahnhofstrasse Sprayereien angebracht haben und seien dabei von Dritten beobachtet worden, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mit. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Sprayer demnach den Gleisen entlang in den Tunnel.

Polizisten gelang es darauf, die beiden jungen Männer im Tunnel anzuhalten. Sie sollen bei der Jugendanwaltschaft angezeigt werden. Der Sachschaden durch die Sprayereien konnte die Polizei zunächst nicht beziffern. Der Bahnverkehr war laut Angaben eines Polizeisprechers nicht beeinträchtigt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
02.10.22 09:54

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Der Nationalrat diskutiert über vorbeugende Abschüsse von Wölfen

Der Nationalrat diskutiert über vorbeugende Abschüsse von Wölfen

Beschäftigungswachstum sorgt bei Büroimmobilien für Zwischenhoch

Beschäftigungswachstum sorgt bei Büroimmobilien für Zwischenhoch