Motorradfahrer bei Überholmanöver in Glarus verunfallt

Ein 58-jähriger Motorradfahrer ist am Samstagabend in Glarus bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Er wollte ein Auto überholen, rutschte aber auf der nassen Strasse aus.

Ein Motorradfahrer ist am Samstag in Glarus auf der nassen Strasse ausgerutscht. Er wurde an der Schulter verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Glarus)
Ein Motorradfahrer ist am Samstag in Glarus auf der nassen Strasse ausgerutscht. Er wurde an der Schulter verletzt. (FOTO: Kantonspolizei Glarus)

Der Unfall ereignete sich um 18.30 Uhr auf der Kantonsstrasse im sogenannten Leimen, wie die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mitteilte. Der Mann habe wegen der Beschleunigung vor dem Überholmanöver und wegen der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Motorrad verloren. Er sei gekippt und in den angrenzenden Strassenzaun gerutscht. Dabei sei er an der Schulter verletzt worden. Die Mitfahrerin auf dem Motorrad sei unverletzt geblieben.

(sda)


Daten:

News Redaktion
20.09.20 09:25

Themen:

Wirtschaft

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Finnair streicht im Zuge von Corona-Krise 700 Stellen

Finnair streicht im Zuge von Corona-Krise 700 Stellen

Zürich wird wegen Härtefallklausel nicht in Bern vorstellig

Zürich wird wegen Härtefallklausel nicht in Bern vorstellig