YB-Fan durch Pyro schwer verletzt - Offenbar Selbstunfall

Ein YB-Fan ist in der Nacht auf Samstag in Bern durch Pyrotechnika schwer verletzt worden. Die Indizien deuten auf einen Selbstunfall hin, wie Recherchen der Nachrichtenagentur Keystone-SDA ergaben.

In der Nacht auf Samstag ist bei den YB-Feiern in Bern ein Mann schwer verletzt worden. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
In der Nacht auf Samstag ist bei den YB-Feiern in Bern ein Mann schwer verletzt worden. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Vieles spreche dafür, dass dem Mann ein Böller in der eigenen Hand explodiert sei, hiess es aus informierten Kreisen. Bei dem Unfall soll der Mann mehrere Finger verloren haben.

Die Kantonspolizei machte auf Anfrage keine näheren Angaben. Sie verwies auf die laufenden Ermittlungen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 01.00 Uhr beim Waldhöheweg im Breitenrainquartier, unweit eines bekannten YB-Fanlokals. Die Ambulanz brachte den Schwerverletzten ins Spital.

Auch in der Innenstadt waren am Freitagabend nach Spielschluss zahlreiche Pyrotechnika gezündet worden. Spätnachts harrten viele Fans dann vor dem Wankdorfstadion aus. Sie bescherten ihrer Mannschaft bei deren Rückkehr aus dem Wallis ebenfalls einen feurigen Empfang.

(sda)


Daten:

News Redaktion
01.08.20 03:17

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen

Die VBZ-Linie 83 fährt neu mit Batterie-Trolleybussen

Das Hölloch ist länger und tiefer als bislang angenommen

Das Hölloch ist länger und tiefer als bislang angenommen