Luzerner Architekten sollen neue Engelberger Sporthalle bauen

Die neue Dreifachsporthalle der Gemeinde Engelberg OW soll nach Plänen des Luzerner Architekturbüros Röösli & Mäder realisiert werden. Dessen Projekt habe den Vorteil, dass es den Neubau als Teil der bereits bestehenden Bauten aussehen lasse, teilte die Gemeinde am Freitag mit.

Luzerner Architekten sollen neue Engelberger Sporthalle bauen (Foto: KEYSTONE /  / )
Luzerner Architekten sollen neue Engelberger Sporthalle bauen

Im anonymen Auswahlverfahren nahmen fünf Architektenteams teil. Röösli & Mäder hätten als einzige den Neubau nicht quer zum Hang und zur Klosteranlage platziert, heisst es in der Mitteilung. Die im Siegerprojekt gewählt Stellung habe den Vorteil, dass die neue Turnhalle stärker als Teil des Bestandes erscheine.

Der Neubau fügt sich gemäss der Mitteilung zwar unaufgeregt in die Umgebung ein, hat aber auch eine angemessene Präsenz. Die neue Sporthalle erweitere den Ort um einen passenden Baustein, teilte die Gemeinde mit. Zudem habe das Siegerprojekt ein optimales Kosten- und Nutzenverhältnis.

Die Dreifachsporthalle soll von der Gemeinde, dem Kloster und der Sportmittelschule Engelberg gemeinsam realisiert werden. Für die Finanzierung, den Bau und den Betrieb schaffen sie eine AG, in die jeder Partner 1 Million Franken einbringt.

Die Investitionen belaufen sich auf rund 12 Millionen Franken. Damit das Projekt realisiert werden kann, müssen am 13. Juni die Engelberger Stimmberechtigten es gutheissen.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
16.04.21 16:40

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Nur noch weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Israel

Nur noch weniger als 1000 aktive Corona-Fälle in Israel

Luzerner Kantonsrat für mehr Kontrollen von Barbershops

Luzerner Kantonsrat für mehr Kontrollen von Barbershops