Luzern öffnet Corona-Impfung für die breite Bevölkerung

Ab heute Montag vergibt der Kanton Luzern Impftermine in den kantonalen Impfzentren an die breite Bevölkerung - eine Woche früher als ursprünglich geplant. Voraussichtlich in zweieinhalb Wochen kann man sich auch in einigen Luzerner Apotheken impfen lassen.

Luzern öffnet Corona-Impfung für die breite Bevölkerung (Foto: KEYSTONE / DPA / FRISO GENTSCH)
Luzern öffnet Corona-Impfung für die breite Bevölkerung (Foto: KEYSTONE / DPA / FRISO GENTSCH)

Grundsätzlich hätten alle angemeldeten Personen über 55 Jahre inzwischen einen Impftermin erhalten, begründete die Gesundheitsdirektion in einer Medienmitteilung diesen Schritt. So erfolge die Terminvergabe neu gemäss der Reihenfolge der Anmeldungen und ungeachtet des Alters oder eines besonderen Risikos für einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung.

Zusätzlich zu den kantonalen Impfzentren nehmen in Zwischenzeit auch rund 90 Arztpraxen im Kanton Luzern Impfungen vor. Und: Voraussichtlich ab dem 27. Mai bieten in einem ersten Schritt 8 bis 10 Apotheken im Kanton Luzern die Covid-19-Impfung an, heisst es weiter.

Personen, die sich bisher nur für das Impfzentrum in Luzern angemeldet hätten, könnten sich weiterhin auch für das Impfzentrum in Willisau anmelden, heisst es weiter. Denn die Warteliste für eine Impfung in Willisau sei mit 17000 Personen deutlich kürzer als diejenige für eine Impfung in Luzern. Dort zählt sie rund 49000 Personen.

Um die Impf-Wartelisten abzubauen, unterstützt das Luzerner Kantonsspital (Luks) am Standort Luzern die beiden kantonalen Impfzentren in Luzern und Willisau. Dazu übernimmt das Luks täglich rund 200 Impfungen von den zwei kantonalen Impfzentren und führt sie im spitaleigenen Impfzentrum durch.

Im Impfzentrum in Luzern, wo der Impfstoff von Moderna gespritzt wird, können nur Personen ab 18 Jahren geimpft werden. Personen, die älter als 16 Jahre und jünger als 18 Jahre sind, können hingegen im Impfzentrum in Willisau geimpft werden, da der in Willisau verwendete Impfstoff von Pfizer/Biontech für Personen ab 16 Jahre zugelassen ist. Für Personen unter 16 Jahren ist in der Schweiz noch kein Impfstoff zugelassen.

Weiter teilte die Gesundheitsdirektion mit, dass das Drive-in-Testzentrum auf der Luzerner Allmend nun definitiv zurückgebaut werde.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
10.05.21 17:11

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Berichte: Impfpflicht für Beschäftigte in englischen Pflegeheimen

Berichte: Impfpflicht für Beschäftigte in englischen Pflegeheimen

Reiseerleichterungen für Schweiz und Frankreich in Deutschland

Reiseerleichterungen für Schweiz und Frankreich in Deutschland