London: Russische Artillerie beschiesst Cherson täglich

Nach dem Rückzug aus Cherson beschiessen russische Truppen die südukrainische Grossstadt nach britischen Angaben täglich mit Artillerie.

Eine Frau geht in Cherson an einem kürzlich durch einen Angriff beschädigten Gebäude vorbei. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Bernat Armangue)
Eine Frau geht in Cherson an einem kürzlich durch einen Angriff beschädigten Gebäude vorbei. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Bernat Armangue)

Am Sonntag sei die Rekordzahl von 54 Angriffen gemeldet worden, teilte das Verteidigungsministerium in London am Montag unter Berufung auf Geheimdiensterkenntnisse mit. Allein am vergangenen Donnerstag seien zehn Menschen getötet worden.

"Die Stadt ist verwundbar, weil sie in Reichweite der meisten russischen Artilleriesystem liegt, die nun vom Ostufer des Flusses Dnipro aus von der Rückseite neu konsolidierter Verteidigungslinien feuern", hiess es in London. Die meisten Schäden richteten Mehrfachraketenwerfer etwa vom Typ BM-21 Grad an.

Das britische Verteidigungsministerium veröffentlicht seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Ende Februar unter Berufung auf Geheimdienstinformationen täglich Informationen zum Kriegsverlauf. Damit will die britische Regierung sowohl der russischen Darstellung entgegentreten als auch Verbündete bei der Stange halten. Moskau wirft London eine Desinformationskampagne vor.

(sda)


Daten:

News Redaktion
28.11.22 09:29

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Unruhen bedeuten für Tourismus täglich 5,7 Millionen Euro Verlust

Unruhen bedeuten für Tourismus täglich 5,7 Millionen Euro Verlust

Neun Palästinenser bei Militäreinsatz getötet - Warnungen aus Gaza

Neun Palästinenser bei Militäreinsatz getötet - Warnungen aus Gaza