Lenker fährt nach Überschlag auf A1 bei Walterswil SO weiter

Ein unbekannter Lenker hat in der Nacht auf Sonntag nach einem spektakulären Selbstunfall auf der A1 auf Höhe Walterswil SO Fahrerflucht begangen: Sein Wagen war ausser Kontrolle geraten und hatte sich über eine Böschung hinab überschlagen.

An der Unfallstelle stiess die Polizei auf einen eingedrückten Zaun und ein paar Fahrzeugteile. Der Unfallverursacher war schon weg. (FOTO: Kantonspolizei Aargau)
An der Unfallstelle stiess die Polizei auf einen eingedrückten Zaun und ein paar Fahrzeugteile. Der Unfallverursacher war schon weg. (FOTO: Kantonspolizei Aargau)

Bei der Notrufzentrale waren gegen 3.15 Uhr Meldungen über einen Unfall und einen Falschfahrer eingegangen, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte. "Sofort eilten Patrouillen an die Unfallstelle, fanden diese aber bis auf einen niedergedrückten Wildschutzzaun und einige Fahrzeugteile verlassen vor."

Dem Lenker sei es nach dem Unfall gelungen, sein Fahrzeug wieder flott zu machen und zurück auf die Fahrbahn zu gelangen, heisst es in der Mitteilung weiter. Danach habe er sich mit dem stark beschädigten Wagen aus dem Staub gemacht.

Die Polizei erliess einen Zeugenaufruf. Sie sucht dabei insbesondere eine Person, die vor dem Eintreffen der ersten Patrouille offenbar als Ersthelfer vor Ort war.

(sda)


Daten:

News Redaktion
02.10.22 10:53

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

E-Autos bleiben trotz Strompreisanstieg attraktiv

E-Autos bleiben trotz Strompreisanstieg attraktiv

Moskau holt Waffenhändler But heim - Die Nacht im Überblick

Moskau holt Waffenhändler But heim - Die Nacht im Überblick