Kreuzfahrtschiff-Passagiere dürfen in Mexiko nicht aussteigen

Ein Kreuzfahrtschiff der Linie MSC Cruises darf im karibischen Hafen Cozumel zwar anlegen. Ein Hafenbeamter sagte jedoch, dass die Erlaubnis für die Passagiere des Kreuzfahrtschiffes, in Cozumel von Board zu gehen, widerrufen worden sei.

Ein Schiff der MSC Cruises darf im karibischen Hafen von Cozumel zwar anlegen. Die Passagiere dürfen jedoch nicht von Bord gehen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/FR171599 AP/JAMES MCENTEE)
Ein Schiff der MSC Cruises darf im karibischen Hafen von Cozumel zwar anlegen. Die Passagiere dürfen jedoch nicht von Bord gehen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/FR171599 AP/JAMES MCENTEE)

Zuvor wurde dem Ozeanriesen mit rund 6000 Passagieren und Besatzungsmitgliedern bereits die Ausschiffung in Jamaika und Grand Cayman verweigert. Ein Sprecher von MSC Cruises mit Sitz in der Schweiz sagte, das Unternehmen stehe mit den zuständigen Gesundheitsbehörden in Mexiko in Kontakt.

Die Krankenakten des Schiffes würden einen einzigen Fall von gewöhnlicher saisonaler Grippe (Influenza A) durch ein Besatzungsmitglied zeigen, teilt das Unternehmen mit. Es sei kein Fall von Coronavirus an Board.

(sda)


Daten:

News Redaktion
27.02.20 01:04

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst

Venezuela lehnt US-Vorschlag einer Übergangsregierung strikt ab

Venezuela lehnt US-Vorschlag einer Übergangsregierung strikt ab