Juventus fängt sich - Serie-A-Premiere für Schiedsrichterin

Juventus Turin findet nach fünf sieglosen Pflichtspielen und der Schreckensmeldung über das Jahresminus von 254 Millionen Euro zurück in die Erfolgsspur.

Arkadiusz Milik ballt nach seinem Treffer zum 3:0 die Siegerfaust (FOTO: KEYSTONE/EPA/Alessandro Di Marco)
Arkadiusz Milik ballt nach seinem Treffer zum 3:0 die Siegerfaust (FOTO: KEYSTONE/EPA/Alessandro Di Marco)

Die Mannschaft des ebenfalls in der Kritik stehenden Trainers Massimiliano Allegri schlug Bologna zuhause 3:0.

Der ehemalige Frankfurter Filip Kostic erzielte nach 25 Minuten seinen ersten Treffer für Juventus. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Dusan Vlahovic und Arkadiusz Milik. Michel Aebischer kam bei Bologna erst ins Spiel, als das Schlussresultat bereits feststand.

In Sassuolo pfiff am Sonntag erstmals eine Schiedsrichterin ein Serie-A-Spiel. Maria Sole Ferrieri Caputi hatte bei Sassuolos 5:0-Erfolg gegen Salernitana keine Probleme und trat laut "Gazzetta dello Sport" klar und ruhig auf. Das Sportblatt bescheinigte der 31-Jährigen bei ihrem Debüt eine "ausgezeichnete Spielleitung".

(sda)


Daten:

News Redaktion
02.10.22 22:48

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Nach Razzien in

Nach Razzien in "Reichsbürger"-Szene: Weitere Beschuldigte erwartet

Weber muss womöglich ganze Saison pausieren

Weber muss womöglich ganze Saison pausieren