Inter verliert, Milan jubelt spät

José Mourinho spediert seinen Ex-Klub Inter Mailand mit der AS Roma weiter in die Bredouille.

José Mourinho knöpft seinem Ex-Klub Inter drei Punkte ab (FOTO: KEYSTONE/AP/Andrew Medichini)
José Mourinho knöpft seinem Ex-Klub Inter drei Punkte ab (FOTO: KEYSTONE/AP/Andrew Medichini)

Der Portugiese führte seine Mannschaft in der achten Runde der Serie A auswärts in Mailand nach Rückstand zu einem 2:1-Erfolg.

Der ehemalige Sittener Federico Dimarco brachte Inter nach einer halben Stunde in Führung, Paolo Dybala vor der Pause und Chris Smalling eine Viertelstunde vor Schluss sorgten für die Wende.

Während Napoli die Tabellenführung mit einem 3:1-Heimsieg über Torino mit Captain Ricardo Rodriguez erfolgreich verteidigte, verhinderte die AC Milan einen Fehltritt in Empoli in einer verrückten Nachspielzeit.

Zuerst glich der ehemalige Grasshopper Nedim Bajrami in der 92. Minute Milans 1:0 durch Ante Rebic aus Minute 79 aus. Danach war auch Milan noch einmal respektive zweimal erfolgreich. Fode Ballo-Touré und Rafael Leão trafen in den Minuten 93 und 96 zum 3:1 für den nervenstarken Meister.

(sda)


Daten:

News Redaktion
01.10.22 23:18

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Elf Schwyzer Altersheime erlauben assistierten Suizid

Elf Schwyzer Altersheime erlauben assistierten Suizid

Berlinale 2023 - Kristen Stewart wird Jurypräsidentin des Festivals

Berlinale 2023 - Kristen Stewart wird Jurypräsidentin des Festivals