Im Kanton St. Gallen startet die Diskussion über Windenergie

Der Kanton St. Gallen will Windenergie-Projekte vorantreiben. Das Bau- und Umweltdepartement kündigt für Ende April vier Dialog-Veranstaltungen in Altstätten, Rapperswil-Jona, Wil und Sargans an.

Auch im Kanton St. Gallen sollen bald Windräder Strom liefern. Die Behörden nehmen nun als ersten Schritt den Dialog mit der Bevölkerung auf. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Auch im Kanton St. Gallen sollen bald Windräder Strom liefern. Die Behörden nehmen nun als ersten Schritt den Dialog mit der Bevölkerung auf. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Im Kanton St.Gallen sind in einem ersten Schritt 17 Gebiete für die Nutzung von Windenergie definiert worden. Dabei wurden jeweils Eignungs- und Schutzkriterien gegeneinander abgewogen.

Regierungsrätin Susanne Hartmann (Mitte) will nun zusammen mit Fachleuten an vier Dialog-Veranstaltungen mit der Bevölkerung über die Windenergie diskutieren. Unter anderem gibt es Informationen, wie das Auswahlverfahren der Gebiete erfolgte und was die nächsten Schritte sein werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich dabei "mit Vorbehalten, Kritiken und Ängsten gegenüber der Nutzung von Windenergie auseinandersetzen", wie es in der Mitteilung der Staatskanzlei vom Donnerstag heisst. Mit Grundlagen und Fakten soll die Meinungsbildung unterstützt werden.

Die Dialog-Veranstaltungen finden am 17. April in Altstätten (Hotel Sonne), am 20. April in Rapperswil-Jona (Aula der Ost), am 21. April in Wil (Stadtsaal) und am 26. April in Sargans (Berufs- und Weiterbildungszentrum) statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Die Anzahl ist auf 200 Personen pro Anlass begrenzt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
30.03.23 15:24

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Thurgauer Grosser Rat stoppt neues Polizeigesetz

Thurgauer Grosser Rat stoppt neues Polizeigesetz

Kadetten zum 13. Mal Schweizer Meister

Kadetten zum 13. Mal Schweizer Meister