Hohe Zahl von Zigarettenstummel auf Schweizer Spielplätzen

In der Schweiz liegen auf Kinder-Spielplätzen laut einer Analyse im Schnitt 77 achtlos weggeworfene Zigarettenstummel herum. Die giftigen Stummel sind für die Kinder eine grosse Gefahr, wie die NGO stop2drop am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt.

Achtlos weggeworfene Zigarettenstummel auf Spielplätzen sind eine grosse Gefahr für Kinder. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Achtlos weggeworfene Zigarettenstummel auf Spielplätzen sind eine grosse Gefahr für Kinder. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Von den 42 im September und Oktober untersuchten Spielplätzen waren 95 Prozent mit Zigarettenstummel übersät - einer sogar mit 488 Stummeln. Die Stummel bestehen aus Plastik und enthalten über 7000 giftige Chemikalien. Sie gelangen mit Regen und Schnee in die Natur.

Die Nichtregierungsorganisation stop2drop zieht aus der Analyse den Schluss, dass Kinder mehr saubere und rauchfreie Orte zum Spielen benötigen. Es sei wichtig, dass Raucherinnen und Raucher erkennen würden, welchen Schaden sie mit weggeworfenen Zigarettenstummeln anrichteten.

Die Zähl-Aktion hat im Herbst 2022 je eine Woche Ende September und Anfang Oktober stattgefunden. Untersucht wurden Spielplätze in 13 Kantonen (Aargau, Appenzell-Innerrhoden, Bern, Basel-Land, Basel-Stadt, Glarus, Luzern, St. Gallen, Schaffhausen, Thurgau, Tessin, Wallis und Zürich).

(sda)


Daten:

News Redaktion
30.11.22 09:44

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

"Kinderschutzinitiative" in Ausserrhoden zustande gekommen

Creux du Van: Beschwerden von Helvetia Nostra abgewiesen

Creux du Van: Beschwerden von Helvetia Nostra abgewiesen