Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden

Das historische Haus am Dorfplatz 4 in Stans soll unter Schutz gestellt werden. Die Eigentümer, der Kanton und Beschwerdeführer haben eine entsprechende Schutzvereinbarung unterzeichnet. Für die Nachbargebäude sind Ersatzneubauten möglich.

Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden (Foto: KEYSTONE /  / )
Haus am Dorfplatz in Stans soll unter Schutz gestellt werden

Das Ringen um die Zukunft der drei Liegenschaften im Stanser Dorfzentrum begann 2014, als die damaligen Eigentümer ein Abbruchgesuch stellten. Denkmalpflege und Heimatschutz wehrten sich gegen den Abriss. Eines der drei Häuser geht auf die Phase des Wiederaufbaus nach der Brandkatastrophe von 1713 zurück.

Nach einem Eigentümerwechsel setzten sich die verschiedenen Parteien an einen Tisch und einigten sich über die bauliche Weiterentwicklung an dem sensiblen Ort, wie die Nidwaldner Bildungsdirektion am Mittwoch mitteilte. Die Vereinbarung sieht eine Unterschutzstellung und fachgerechte Restaurierung des Hauses Dorfplatz 4 vor sowie Ersatzneubauten anstelle der Häuser Dorfplatz 5 und Gässli 1.

Die Planung des Bauprojekts wird von einem Fachgremium begleitet, in dem Experten des Bundes, der Denkmalpflegekommission, der Gemeinde Stans und der Bauherrschaft vertreten sind. Sobald das Bauprojekt vorliegt, entscheidet der Regierungsrat über die Unterschutzstellung.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
15.09.21 12:08

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Kantonale Impfkampagnen:

Kantonale Impfkampagnen: "Die letzten Meter sind die schwierigsten"

Putin lobt russische Parlamentswahl als offen und gesetzeskonform

Putin lobt russische Parlamentswahl als offen und gesetzeskonform