Hält Luzern St. Gallens Heimstärke stand?

Sion oder die Grasshoppers - eines der beiden Teams wird nach dem Direktduell am Samstag Leader der Super League sein. Und Luzern beendet seine englische Woche in St. Gallen.

Die Grasshoppers sind gut in die Saison gestartet und könnten bald Leader der Super League sein (FOTO: KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI)
Die Grasshoppers sind gut in die Saison gestartet und könnten bald Leader der Super League sein (FOTO: KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI)

Den Auftakt zu Runde 5 in der Super League machen am Samstag Sion und die Grasshoppers im Wallis. Es ist ein Duell, das man sich gut im Abstiegskampf vorstellen könnte, schliesslich waren in der letzten Saison sowohl Sion als auch GC fast bis zum letzten Spieltag ein Kandidat für die Barrage. Nach vier Spieltagen in der neuen Saison grüssen die beiden Teams von einer deutlich beliebteren Tabellenregion. Mit einem Sieg könnten sich sowohl die Sittener als auch der Zürcher Rekordmeister zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze hieven.

Für Luzern ist es derweil auch ohne Europacup-Einsatz eine strenge Woche. Nur drei Tage nach dem Nachtragsspiel gegen GC (1:1) muss die Mannschaft von Mario Frick am Samstag bereits wieder antreten, und es ist anzunehmen, dass der liechtensteinische Trainer zwecks Belastungssteuerung frische Kräfte ins Team rotieren wird, die helfen sollen, die Ungeschlagenheit der Luzerner zu wahren. St. Gallen strebt derweil im dritten Heimspiel der Saison den dritten Sieg an.

(sda)


Daten:

News Redaktion
13.08.22 06:03

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Regisseur Luca Guadagnino von Zurich Film Festival ausgezeichnet

Regisseur Luca Guadagnino von Zurich Film Festival ausgezeichnet

Swissmedic: Nicht Impfung sondern Covid-19 macht Männer unfruchtbar

Swissmedic: Nicht Impfung sondern Covid-19 macht Männer unfruchtbar