Frankreichs Innenminister will Kirchen an Feiertag besonders schützen

Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin hat die zuständigen Behörden in den Regionen um einen stärkeren Schutz von Kirchen und Prozessionen zu Mariä Himmelfahrt gebeten. In einem Schreiben wies Darmanin darauf hin, dass weiterhin eine erhöhte Terrorgefahr bestehe. Dies teilte das Innenministerium am Samstag auf Anfrage mit.

ARCHIV - Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin will mehr Schutz für Kirchen und Prozessionen zu Mariä Himmelfahrt. Foto: Christophe Ena/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Christophe Ena)
ARCHIV - Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin will mehr Schutz für Kirchen und Prozessionen zu Mariä Himmelfahrt. Foto: Christophe Ena/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Christophe Ena)

Versammlungen, Wallfahrten, Gottesdienste und Prozessionen sollten an dem Feiertag am Montag demnach besonders gesichert werden. Mariä Himmelfahrt ist in Frankreich landesweit Feiertag. Laut Innenministerium sollen Polizei und Gendarmerie wegen der weiter bestehenden erhöhten Terrorgefahr an religiösen Stätten allgemein besonders wachsam sein.

(sda)


Daten:

News Redaktion
13.08.22 16:10

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Stoltenberg weist russische Annexion als illegal zurück

Stoltenberg weist russische Annexion als illegal zurück

Truss räumt

Truss räumt "kurzfristige Störungen" durch ihre Politik ein