Feuerwehr löscht Mottbrand in abgebrannter Lagerhalle

Einen Tag nach dem Grossbrand in Rebstein SG, bei dem zwei Industriegebäude zerstört wurden, ist die Feuerwehr erneut zum Brandort gerufen worden. In der abgebrannten Lagerhalle kam es zu einem Mottbrand. Die Brandursache ist nach wie vor unklar.

In der Nacht zum Donnerstag flackerten erneut Flammen auf dem Dach des Brandobjekts in Rebstein SG auf. Die Feuerwehr konnte den Mottbrand rasch löschen. (FOTO: Kapo SG)
In der Nacht zum Donnerstag flackerten erneut Flammen auf dem Dach des Brandobjekts in Rebstein SG auf. Die Feuerwehr konnte den Mottbrand rasch löschen. (FOTO: Kapo SG)

Die Lagerhalle und ein weiteres Gebäude waren am Dienstagabend komplett ausgebrannt. Ein Grossaufgebot an Rettungskräften stand im Einsatz. Der Sachschaden geht in die Millionen.

In der Nacht auf Donnerstag erhielt die Notrufzentrale die Meldung von einem Mottbrand in der bereits abgebrannten Lagerhalle. In der Nacht flackerten erneut Flammen auf dem Dach des Brandobjekts auf, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Die zuständigen Feuerwehren konnten das Feuer rasch löschen.

Weshalb es am vergangenen Dienstag zum Grossbrand kam, sei nach wie vor unklar, hiess es weiter. Die Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik wurden mit der Ermittlung der Brandursache beauftragt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.06.22 10:42

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Obwaldner Name für nächsten auszuwildernden Bartgeier steht fest

Obwaldner Name für nächsten auszuwildernden Bartgeier steht fest

Entscheidung im Stanley-Cup-Final vertagt

Entscheidung im Stanley-Cup-Final vertagt