Erste Kantone überlegen sich, Zeugnis im Sommer auszusetzen

Der Schaffhauser Erziehungsdirektor Christian Amsler (FDP) setzt sich für einen Verzicht auf Zeugnisse in diesem Semester ein. Er möchte, dass die anderen Deutschschweizer Kantone mitziehen.

Der Schaffhauser Regierungsrat Christian Amsler (FDP). (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PATRICK HUERLIMANN)
Der Schaffhauser Regierungsrat Christian Amsler (FDP). (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PATRICK HUERLIMANN)

Wie lange Schüler und Schülerinnen noch zuhause lernen müssen, bleibt unklar. Christian Amsler will das Thema Zeugnisse aber schon bald angehen, sagte er am Donnerstag gegenüber dem Regionaljournal Zürich-Schaffhausen. Er fordert ein Verzicht auf Zeugnisse in diesem Semester.

Mit diesem Schritt sollen Eltern von zusätzlichem Stress entlastet werden. Anstelle eines Zeugnisses könnten den Schüler und Schülerinnen am Ende des Semesters Testate, also Bescheinigungen, ausgehändigt werden, so Amsler.

Die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner (CVP) will diese Idee in der nächsten Sitzung der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) thematisieren. Steiner ist EDK-Präsidentin.

(sda)


Daten:

News Redaktion
26.03.20 18:26

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Andrighetto:

Andrighetto: "Alles passiert aus einem Grund"

Die gefühlvolle Maus: Mimik verrät laut Studie Stimmungslage

Die gefühlvolle Maus: Mimik verrät laut Studie Stimmungslage