Ehemaliger türkischer Ministerpräsident Yilmaz gestorben

Der ehemalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz ist tot. Yilmaz sei im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus in Istanbul gestorben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag.

ARCHIV - Der damalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz (l) sitzt auf der Tribüne des Ruhrstadions. Yilmaz sei im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus in Istanbul gestorben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. Foto: Gero Breloer/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Gero Breloer)
ARCHIV - Der damalige türkische Ministerpräsident Mesut Yilmaz (l) sitzt auf der Tribüne des Ruhrstadions. Yilmaz sei im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus in Istanbul gestorben, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. Foto: Gero Breloer/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Gero Breloer)

Er sei dort wegen Lungenkrebs behandelt worden, an dem er seit zwei Jahren erkrankt gewesen sei. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan richtete sein Beileid an die Hinterbliebenen. Yilmaz sei ein wichtiger Staatsmann gewesen, sagte Erdogan.

Der rechtsgerichtete Yilmaz war von 1987 bis 1990 Aussenminister und wurde in der Zeit zwischen 1991 und 1999 drei Mal zum Ministerpräsidenten der Türkei gewählt. Er führte die Mutterlandspartei von 1991 bis 2002. Er soll Anadolu zufolge am Sonntag beigesetzt werden.

(sda)


Daten:

News Redaktion
30.10.20 12:17

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

YB kann in Sofia weiteren Schritt Richtung K.o.-Phase machen

YB kann in Sofia weiteren Schritt Richtung K.o.-Phase machen

Bundesrat will 40 Prozent Frauen in Leitung bundesnaher Betriebe

Bundesrat will 40 Prozent Frauen in Leitung bundesnaher Betriebe