Dritter Etappensieg von Sprinter Démare

Bei der zweitletzten Chance für die Sprinter schlägt Arnaud Démare im Giro d'Italia noch einmal zu.

Bester Sprinter am diesjährigen Giro: der Franzose Arnaud Démare (FOTO: KEYSTONE/EPA/MAURIZIO BRAMBATTI)
Bester Sprinter am diesjährigen Giro: der Franzose Arnaud Démare (FOTO: KEYSTONE/EPA/MAURIZIO BRAMBATTI)

Der Franzose vom Team Groupama-FDJ gewinnt die 13. Etappe über 150 km von Sanremo nach Cuneo knapp vor dem Deutschen Phil Bauhaus und dem britischen Ex-Weltmeister Mark Cavendish. Démare hatte zuvor bereits das 5. und das 6. Teilstück für sich entschieden, insgesamt steht der 30-Jährige nun bei acht Etappensiegen.

Im Gesamtklassement führt weiterhin der Spanier Juan Pedro Lopez zwölf Sekunden vor den zeitgleichen Richard Carapaz aus Ecuador und João Almeida aus Portugal. Für den Gesamtsieg nicht mehr infrage kommt Romain Bardet. Der Franzose, mit 14 Sekunden Rückstand auf Lopez als Gesamtvierter zur 13. Etappe gestartet, musste unterwegs krankheitsbedingt aufgeben.

Ab Samstag wird es bei der 105. Italien-Rundfahrt wieder bergig. Die 14. Etappe startet in Santena und endet nach 147 km und fünf Bergwertungen in Turin. Am Sonntag steht in Cogne die dritte Bergankunft dieses Giros im Programm.

(sda)


Daten:

News Redaktion
20.05.22 17:27

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Schauspieler Ernst Jacobi gestorben

Schauspieler Ernst Jacobi gestorben

Blitzeinschläge in Winterthur führen zu Schäden und Mottbrand

Blitzeinschläge in Winterthur führen zu Schäden und Mottbrand