Drei Verletzte bei Frontalkollision auf der Brünigstrasse

Eine 44-jährige Frau und ihre zwei Kinder haben sich am Samstagnachmittag bei einer heftigen Frontalkollision auf der Brünigstrasse zwischen Lungern und Kaiserstuhl OW verletzt. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Lenkerin aus dem demolierten Fahrzeug befreien.

Die Feuerwehr musste die verletzt eingeklemmte Autolenkerin und Mutter von zwei Kindern aus ihrer misslichen Lage befreien. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)
Die Feuerwehr musste die verletzt eingeklemmte Autolenkerin und Mutter von zwei Kindern aus ihrer misslichen Lage befreien. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)

Der Unfall ereignete sich um 17 Uhr, wie die Kantonspolizei Obwalden am Sonntag mitteilte. Ein 79-jähriger Autofahrer war von Luzern her in Richtung Brünig unterwegs. Nach Kaiserstuhl geriet er aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem korrekt entgegenkommenden Auto der 44-Jährigen zusammenstiess.

Diese wurde verletzt eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie aus dem stark beschädigten Auto bergen. Ein Helikopter der Air Glacier flog sie anschliessend mit erheblichen Verletzungen ins Spital. Ihre beiden Kinder im Alter von 5 und 10 Jahren, die auf dem Rücksitz sassen, wurden leicht verletzt und mussten ebenfalls ins Spital.

Die Bergungs- und Rettungsarbeiten führten dazu, das die Brünigstrasse für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden musste, wie es weiter hiess. Das führte wegen des starken Reiseverkehrs zu erheblichen Behinderungen in beiden Richtungen.

Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls aufgenommen.

(sda)


Daten:

News Redaktion
14.08.22 11:42

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Luzerner Verlag Pro Libro wird von Weber Verlag AG übernommen

Luzerner Verlag Pro Libro wird von Weber Verlag AG übernommen

Frankreich nimmt Kohlekraftwerk wieder in Betrieb

Frankreich nimmt Kohlekraftwerk wieder in Betrieb