Drei Jugendliche nach Raub in Grabs ermittelt

In Grabs SG haben drei Jugendliche am Montagabend zwei andere Jugendliche mit Messern bedroht und ihnen 200 Gramm Marihuana abgenommen. Nach Ermittlungen der Polizei wurden sie erwischt. Aber auch gegen eines der Opfer gibt es ein Verfahren.

Bei den Ermittlungen der Polizei stellte es sich heraus, dass es beim Überfall in Grabs um Marihuana und nicht um Geld gegangen war. (Symbolbild) (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Bei den Ermittlungen der Polizei stellte es sich heraus, dass es beim Überfall in Grabs um Marihuana und nicht um Geld gegangen war. (Symbolbild) (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Die Täter hätten Messer bei sich geführt, um ihrem Vorhaben Druck zu verleihen, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Mittwoch mit. Zudem hätten sie eines der Opfer tätlich angegangen und es leicht verletzt.

Ermittlungen führten schliesslich zu drei jugendlichen Schweizern, die geständig sind, am Raub beteiligt gewesen zu sein. Sie müssen sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

Bei den Abklärungen kam zudem heraus, dass die Jugendlichen nicht Geld, sondern Marihuana erbeuten wollten. Ihnen waren denn auch rund 200 Gramm Marihuana übergeben worden. Das 19-jährige Opfer wird deshalb wegen des Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
25.01.23 11:30

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Ukraines Verteidigungsminister: Rücktritt nur bei Aufforderung

Ukraines Verteidigungsminister: Rücktritt nur bei Aufforderung

Mehrere zivile Opfer bei russischen Angriffen auf Cherson und Charkiw

Mehrere zivile Opfer bei russischen Angriffen auf Cherson und Charkiw