Die Gäste sind zurück in der Tourismusregion Zürich

Nach dem Einbruch durch die Coronapandemie sind die Gäste zurück. Die Hotels sind gut gebucht und Zürich Tourismus freut sich über ein positives erstes Halbjahr 2022 mit mehr als 2,3 Millionen Übernachtungen. Das ist ein Plus von 155,8 Prozent für die Tourismusregion Zürich. Im Vergleich mit der Zeit vor der Pandemie ist es aber immer noch ein Minus von 23,3 Prozent.

Noch fehlen die Gäste aus China, aber dennoch freut sich Zürich Tourismus über ein positives erstes Halbjahr. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Noch fehlen die Gäste aus China, aber dennoch freut sich Zürich Tourismus über ein positives erstes Halbjahr. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die für die Stadt Zürich essentiellen Märkte aus Übersee und der Geschäftstourismus seien in grossen Teilen zurück, teilte Zürich Tourismus am Freitag mit. Insgesamt verzeichnet die Stadt 1,31 Millionen Logiernächte. Das ist ein satter Zuwachs von 219,3 Prozent.

Auffallend sei, dass alle Gästesegmente wieder vermehrt in Zürich anzutreffen seien. Der Städtetourismus ziehe deutlich stärker an als die Bergregionen und die Stadt Zürich schneide im Vergleich mit anderen Schweizer Städten überproportional gut ab, heisst es in der Mitteilung.

Noch fehlten Gäste aus China und ein Teil der Businessgäste. Auch bleibe noch offen, wie sich die Teuerung und der starke Franken auswirkten.

(sda)


Daten:

News Redaktion
05.08.22 13:46

Themen:

Wirtschaft

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Schweizer Volleyballer nach Pflichtsieg weiter auf Kurs

Schweizer Volleyballer nach Pflichtsieg weiter auf Kurs

Stoffel Vandoorne vor WM-Titel

Stoffel Vandoorne vor WM-Titel