Deschwanden zurück in den Weltcup-Punkten

Nach vier Misserfolgen in Serie kehrt Gregor Deschwanden beim Weltcup-Springen in Lahti in die Punkte zurück - allerdings gerade mal so.

Solide Sprünge im Nebel von Lahti, aber kein Exploit: Gregor Deschwanden holte nach vier schlechten Wettkämpfen als 26. wieder einmal Punkte (FOTO: KEYSTONE/EPA/KIMMO BRANDT)
Solide Sprünge im Nebel von Lahti, aber kein Exploit: Gregor Deschwanden holte nach vier schlechten Wettkämpfen als 26. wieder einmal Punkte (FOTO: KEYSTONE/EPA/KIMMO BRANDT)

Der 29-jährige Luzerner landete mit Sprüngen auf 118 und 122 m im 26. Rang. Die übrigen drei Schweizer verpassten die Qualifikation für den Finaldurchgang der besten 30 deutlich, während Simon Ammann auf unterer Stufe versucht, seine Form zu finden.

Den Sieg holte der Norweger Robert Johansson, der davon profitierte, dass sein nach dem ersten Durchgang überlegen führender Landsmann Halvor Egner Granerud stürzte. Der Führende im Gesamt-Weltcup konnte seinen Sprung auf die Tagesbestweite von 137,5 m nicht stehen und fiel auf den 4. Platz zurück.

(sda)


Daten:

News Redaktion
24.01.21 18:04

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Unbekannte Briefe: Hitler war stark von seinem Vater geprägt

Unbekannte Briefe: Hitler war stark von seinem Vater geprägt

Kiste mit Fundstücken von Darwins Forschungsreisen wird ausgestellt

Kiste mit Fundstücken von Darwins Forschungsreisen wird ausgestellt