Cristiano Ronaldo droht Ärger von der englischen FA

Superstar Cristiano Ronaldo von Manchester United ist wegen eines Wutausbruchs nach einem Premier-League-Spiel in der vergangenen Saison vom englischen Verband FA angeklagt worden.

Cristiano Ronaldo könnte für seinen Wutausbruch eine Strafe des Verbandes drohen (FOTO: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
Cristiano Ronaldo könnte für seinen Wutausbruch eine Strafe des Verbandes drohen (FOTO: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)

Sein Verhalten nach dem Spiel bei Everton am 9. April (0:1) sei unangemessen und/oder gewalttätig gewesen, hiess es in der FA-Mitteilung.

In einem Video sieht es so aus, als ob Ronaldo einem jungen Fan das Handy aus der Hand schlägt. Das hatte für grosse Empörung gesorgt. Die Polizei in Liverpool hatte daher Ermittlungen wegen möglicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet, es aber am Ende bei einer Verwarnung belassen.

(sda)


Daten:

News Redaktion
23.09.22 17:40

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Juventus fängt sich - Serie-A-Premiere für Schiedsrichterin

Juventus fängt sich - Serie-A-Premiere für Schiedsrichterin

Credit-Suisse-Aktien zum Wochenstart erneut im freien Fall

Credit-Suisse-Aktien zum Wochenstart erneut im freien Fall