Bundespräsidentin Sommaruga in Lausanne wie ein Rockstar bejubelt

Nach ihrem 1.-August-Auftritt auf dem Rütli hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga Lausanne einen Besuch abgestattet. Begleitet wurde sie von Stadtpräsident Grégoire Junod, Staatsrätin Rebecca Ruiz und dem Chef des Internationalen Olympischen Komitees Thomas Bach.

Bundespräsidentin Sommaruga (Mitte) in Lausanne im Gespräch mit der Waadtländer Staatsrätin Ruiz (links) und begleitet von Stadtpräsident Junod (rechts) sowie dem Vorsitzenden des Internationalen Olympischen Komitees Bach (angeschnitten links von Sommaruga). (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)
Bundespräsidentin Sommaruga (Mitte) in Lausanne im Gespräch mit der Waadtländer Staatsrätin Ruiz (links) und begleitet von Stadtpräsident Junod (rechts) sowie dem Vorsitzenden des Internationalen Olympischen Komitees Bach (angeschnitten links von Sommaruga). (FOTO: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Wir brauchen die anderen, die Schweiz ist Teil Europas, sagte Sommaruga am Samstagabend vor rund 600 Gästen im Montbenon-Park und erinnerte daran, wie sie im Frühjahr das Universitätsspital Lausanne (CHUV) genau in der schlimmsten Phase der Coronavirus-Ausbreitung besucht habe.

Sie sei beeindruckt gewesen, wie pflichtbewusst das Personal trotz der Ansteckungsgefahr gearbeitet habe, sagte die Bundespräsidentin, die in Lausanne wie ein Rockstar bejubelt wurde. Es sei dieses füreinander Einstehen, das die Schweiz stark mache.

(sda)


Daten:

News Redaktion
01.08.20 22:05

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Irland nimmt Abschied von John Hume

Irland nimmt Abschied von John Hume

Viele Rettungseinsätze wegen Wespenstichen im Kanton Zürich

Viele Rettungseinsätze wegen Wespenstichen im Kanton Zürich