Bund rechnet mit Überschuss von 2,8 Milliarden Franken

Der Bund rechnet auch dieses Jahr mit einem Milliarden-Überschuss. Gemäss der ersten Hochrechnung dürften Ende Jahr 2,8 Milliarden Franken in der Bundeskasse bleiben.

Bund rechnet mit Überschuss von 2,8 Milliarden Franken (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Bund rechnet mit Überschuss von 2,8 Milliarden Franken (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Budgetiert waren 1,2 Milliarden Franken. Der Bundesrat hat diese Zahlen am Mittwoch zur Kenntnis genommen. Zum Überschuss kommt es, weil die Einnahmen über und die Ausgaben unter den Erwartungen liegen.

Wegen höherer Einnahmen bei der direkten Bundessteuer und bei der Verrechnungssteuer liegen die Einnahmen 0,9 Prozent höher als budgetiert. Gleichzeitig gibt der Bund voraussichtlich 1,3 Prozent weniger aus als vorgesehen. Hinzu kommen ausserordentliche Einnahmen von 490 Millionen, vor allem aus der Versteigerung von Mobilfunklizenzen.

Der Bund schreibt seit Jahren Milliarden-Überschüsse. 2018 waren es 2,9 Milliarden Franken gewesen.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
14.08.19 14:06

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Greta Thunberg weniger als 1000 Seemeilen vor New York

Greta Thunberg weniger als 1000 Seemeilen vor New York

So testet Schweiz amerikanisches

So testet Schweiz amerikanisches "Patriot" Luftabwehrsystem in Menzingen