Bündner Polizei klärt Serie von Einbrüchen auf

Die Kantonspolizei Graubünden hat über 40 versuchte oder verübte Einbruchdiebstähle aufgeklärt. Der mutmassliche Täter wurde bereits im vergangenen Februar festgenommen.

Der mutmassliche Täter soll zwischen Herbst 2020 und Frühling 2021 im Kanton Graubünden über 40 Einbrüche verübt haben. (Symbolbild) (FOTO: Kapo GR)
Der mutmassliche Täter soll zwischen Herbst 2020 und Frühling 2021 im Kanton Graubünden über 40 Einbrüche verübt haben. (Symbolbild) (FOTO: Kapo GR)

Dem 37-jährigen moldawisch-rumänischen Doppelbürger werden 41 versuchte oder verübte Einbruchdiebstähle in Domat/Ems, Felsberg und Chur vorgeworfen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag schrieb.

Die Beute bestand insbesondere aus Bargeld und elektronischen Geräten und beläuft sich auf rund 70000 Franken. Dazu kommt ein Sachschaden von 72000 Franken. Der Mann wird an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
11.06.21 11:41

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Inhaftierter US-Journalist in Myanmar vor Gericht

Inhaftierter US-Journalist in Myanmar vor Gericht

Arbeiter bei Unfall am Kopf verletzt

Arbeiter bei Unfall am Kopf verletzt