Biathlet Hartweg sensationell auf dem Podest

Dem Schweizer Biathleten Niklas Hartweg gelingt beim Weltcup-Auftakt in Kontiolahti in Finnland mit dem 2. Platz eine Sensation.

Überragend im Schiessstand: Niklas Hartweg kam in Kontiolahti mit 20 Treffern in 20 Schüssen auf den 2. Platz (FOTO: KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH)
Überragend im Schiessstand: Niklas Hartweg kam in Kontiolahti mit 20 Treffern in 20 Schüssen auf den 2. Platz (FOTO: KEYSTONE/AP/KIRSTY WIGGLESWORTH)

Hartweg blieb im Einzel-Wettkampf über 20 km fehlerfrei und musste sich nur dem Schweden Martin Ponsiluoma geschlagen geben. Der 22-jährige Schwyzer traf nicht nur alle 20 Scheiben, er war im Schiessstand auch der fünftschnellste aller Starter.

Hartweg ist erst der vierte Schweizer Biathlet nach Thomas Frei, Matthias Simmen und Benjamin Weger, der im Weltcup in die Top 3 läuft. Der im letzten Frühling zurückgetretene Weger hatte seinen letzten von fünf Podestplätzen im Januar 2021 als Dritter eines Massenstartrennens in Oberhof in Deutschland errungen.

Hartweg war Junioren-Weltmeister, im Weltcup hatte er sein bisheriges Bestergebnis im letzten Winter mit Rang 17 ebenfalls in einem Einzelrennen in Antholz im Südtirol herausgeholt. Neben dem Sohn des Initianten und Geldgebers der neuen Biathlon-Anlage in Lenzerheide blieb nur noch der drittplatzierte Deutsche David Zobel ohne Schiessfehler. Ponsiluoma konnte seinen einen Fehlschuss in der Loipe wettmachen.

Neben Hartweg zeigte auch Sebastian Stalder mit Platz 19 einen starken Auftritt. Der 24-jährige Zürcher Oberländer war erst zweimal besser. Damit ist auch der Einstieg für das neue Trainerteam mit dem Männerchef Remo Krug und dem Lauf-Coach Kein Einaste nach Mass geglückt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
29.11.22 14:57

Themen:

Sport

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Klimawandel macht Ameisen aggressiver

Klimawandel macht Ameisen aggressiver

Polizei beendet illegales Pokerturnier in Regensdorf ZH

Polizei beendet illegales Pokerturnier in Regensdorf ZH